Links

Das Nordfriisk Instituut ist die zentrale wissenschaftliche Einrichtung in Nordfriesland für die Pflege, Förderung und Erforschung der friesischen Sprache, Geschichte und Kultur. 

Der Friesenrat versteht sich als Kontakt- und Koordinierungsstelle aller für das Friesische arbeitenden Institutionen und Einrichtungen. Für die friesischen Vereine fungiert der Friesenrat als Dachorganisation, welche die gemeinsamen Interessen der Friesen nach außen vertritt. 

Das Friisk Portaal dient als zentrale Anlaufstelle für Themen rund ums (Nord)Friesische im World Wide Web. Man findet dort kommentierte und unkommentierte Links zu Seiten, die sich auf die unterschiedlichste Art und Weise mit dem Friesischen auseinandersetzen.

Föhr, die grüne Insel der Nordsee. Offizielle Homepage der Föhr Touristik. Hotels, Ferienwohnungen und Ferienhäuser suchen und buchen. Infos, Anreise, Veranstaltungen, Strandkörbe, Wyk und mehr.

Die Nordfriesische Wörterbuchstelle ist Bestandteil der Christian-Albrechts-Universität. Hier können Studenten das Fach Friesische Philologie studieren, mit dem Abschluß Magister oder Promotion.

Die Fryske Akademy - gegründet 1938 - ist das wissenschaftliche Zentrum für Forschung und Lehre von Fryslân (Wetsfriesland), seiner Bevölkerung, Sprache und Kultur. Die Institution befindet sich im Coulonhûs in Leeuwarden.

In dem 1908 errichteten Dr. Carl-Haeberlin-Friesen-Museum können sich die Besucher über die verschiedenen Bereiche der Föhrer Inselgeschichte informieren.

Die Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg hat eine große Anzahl an Nachlässen und Autographensammlungen. Im Handschriftenlesesaal befindet sich mit dem Nachlaß des Amrumer Pastors Lorenz F. Mechlenburg (1799-1875) einer der größten Nachlässe, den Nordfriesland für das 19. Jh. besitzt.